Ihre ersten Schritte bei einem Trauerfall

Wenn jemand zu Hause verstorben ist, verständigen Sie Ihren Hausarzt, einen Arzt Ihrer Wahl oder den ärztlichen Notdienst. Erst nachdem der Totenschein ausgestellt wurde, kann die Überführung vorgenommen werden. Benachrichtigen Sie dann das Bestattungsinstitut Ihrer Wahl. Die Firma Köppel Bestattungen können Sie unter der Telefonnummer: 07222 /200011 jederzeit erreichen, auch an Sonn- und Feiertagen.

Welche Unterlagen benötigt der Bestatter?

Damit wir Ihnen sofort bei der Erledigung der Formalitäten behilflich sein können, benötigen wir folgende Unterlagen: - bei Ledigen: die Geburtsurkunde - bei Geschiedenen: die Heiratsurkunde und das Scheidungsurteil, oder einen Familienbuchauszug mit Scheidungsvermerk. - bei Verheirateten: die Heiratsurkunde oder Stammbuch - bei Verwitweten: die Heiratsurkunde und die Sterbeurkunde des Ehegatten (bzw. Familienstammbuch) - die Krankenversichertenkarte - falls vorhanden, Lebens- bzw. Sterbegeld- Versicherungspolicen - bei Pensionären: Leistungsnummer und die Anschrift der Versorgungsanstalt Die Firma Köppel Bestattungen ist bei der Beschaffung fehlender Unterlagen behilflich.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.